CHRISTIANE PEITZ

art direction & design

offices

Deutschland

+49 (0)176-24 22 45 36
Volksparkstieg 3
D-22527 Hamburg

USA

+1 305-812-4633
6570 Lake Come Terrace
Miami Lakes
FL-33014

Bread & Butter Berlin[br]back to the roots

Airport Berlin-Tempelhof
Bread & Butter Berlin - Januar 2013 


Bread & Butter Berlin
back to the roots

Auch eisige Minusgrade konnten mich in diesem Jahr nicht davon abhalten, wieder zur Bread & Butter nach Berlin zu fahren. Mein erster Eindruck: Sie ist deutlich kleiner und überschaubarer geworden – einige große Marken waren gar nicht erst vertreten. Umso positiver fiel mir auf, dass die Designer wieder verstärkt auf Handwerk und Individualität setzen. So gab es gleich an mehreren Ständen die Möglichkeit seine eigene Jeans fertigen zu lassen. Von Knopf und Nieten über eine besondere Bemalung bis hin zum speziellen Bleichen war alles möglich. Auch T-Shirts konnten nach Lust und Laune designt werden.
Für mich ein deutlicher Schritt weg vom Massenkonsum und hin zu mehr Persönlichkeit: Das macht mich als Designer sehr glücklich. 

 
www.breadandbutter.com

Art Basel Miami Beach 2012[br]Ein Treffen der internationalen Kunstzene

Wynwood District
Art Basel Miami Beach - Dezember 2012


Art Basel Miami Beach 2012
Ein Treffen der internationalen Kunstzene

Während ganz Deutschland auf den Weihnachtsmann gewartet hat, bin ich nach Miami zur Kunstmesse geflogen. Und bereits am ersten Tag war mir klar: Das ist die größte Kunstmesse, die ich in den Staaten bisher erlebt habe! Noch immer steht das Convention Center im Fokus der Medien. Jedoch mindestens genauso inspirierend waren für mich die vielen neuen Zelte und Ausstellung am Strand, Downtown oder im Wynwood District. Hier war man live dabei, wenn Graffitisprayer ganze Kunstwerke auf Häuser zauberten. Überall wurde gemalt, gebastelt, gebaut, getanzt, geredet, gelacht, gelebt, geliebt und gefeiert. Ganz egal welche Nationalität, welche Hautfarbe du hast: Es ging ganz einfach nur um Kunst. Eine Quelle unendlicher Faszination und Lebensfreude – einfach unvergesslich!

www.wynwoodmiami.com

Art Basel Miami Beach 2012[br]Design in Amerika

Kazuki Takamatsu
Scope Miami - Dezember 2012


Art Basel Miami Beach 2012
Design in Amerika

Eine meiner ganz großen Leidenschaften ist formschönes Design. Da durfte natürlich auch ein Besuch der Art Basel Miami Beach Design nicht fehlen. Hier gab’s Glühbirnen, die Seifenblasen produzieren, designte Parabolspiegel, die nun als Lampe funktionieren oder verzauberte Vogelkäfige, die ganze Geschichten erzählen. Besonders ins Auge fiel mir Kazuki Takamatsu: Er kombiniert traditionelle mit hochmodernen Techniken. Durch die Vermischung von mit Gouache handbemalten, einfarbigen Figuren und einer Technik namens Depth Map erreichen seine Werke eine erstaunlich Tiefe. Für mich surrealistisch und befremdlich zugleich.

www.kazukitakamatsu.web.fc2.com

Sammlung Falckenberg[br]Gegenwartkunst in Harburg

Gang in der Sammlung Falckenberg
Ehemalige Fabrikhalle der Phoenix-Werke
Hamburg Harburg - Oktober 2012
 


Sammlung Falckenberg
Gegenwartkunst in Harburg

Hamburgs Kunstszene ist wieder ein Stück reicher geworden, wie ich finde – dank der Sammlung Falckenberg. Im Mai 2008 eröffnet, kann man hier heute 2.000 Werke zeitgenössischer Künstler und wechselnde Themenausstellungen besichtigen. Der Schwerpunkt liegt auf deutscher und amerikanischer Gegenwartskunst der letzten 30 Jahre. Mit dabei: Installationen und multimediale Projekte von Künstlern wie John Bock, General Idea, Thomas Hirschhorn, Mike Kelley, Jon Kessler, Jonathan Meese oder Gregor Schneider. Aber mindestens genauso imposant wie die Kunst ist für mich die Architektur des Gebäudes: Der Berliner Architekt Roger Buntschuh hat die ehemalige Gummifabrik der früheren Phoenix-Werke in Hamburg-Harburg in eine 6.200 qm große Ausstellungsfläche auf über fünf Etagen verwandelt. Nicht nur durch die Großzügigkeit, sondern auch der industriellen Charme der Räume haben mich extrem beeindruckt.

www.sammlung-falckenberg.de

photokina Köln[br] The World of Imaging

Porträt Barack Obama © Platon Antoniou 
photokina Köln - September 2012 


photokina Köln
The World of Imaging

Endlich sind wieder zwei Jahre herum – Zeit für die photokina in Köln! Diesmal hat mich die internationale Leitmesse rund ums Bild aber nicht wegen der technischen Neuheiten beeindruckt: In diesem Jahr war die Fotoausstellungen mein Highlight. Einzigartig sind z. B. die Bilder von Platon in der Halle 1: In seinen Porträts kommt man Politikern und Künstlern so nah wie nie zuvor – ich habe ihnen geradewegs in die Augen geschaut. Die Bilder von Steve McCurry hingegen erzählen ganze Geschichten. Der Fotograf reist seit über 30 Jahren bis in die entlegendsten Winkel unserer Erde, um ihn zu finden – den Augenblick, der so viel mehr von einem Menschen zeigt als es ein Foto normalerweise kann. Ein Zitat von Steve McCurry liebe ich ganz besonders: „Du gehst los und die ganze Welt öffnet sich und du bist überrascht, dass sie nie so aussieht, wie du sie dir vorgestellt hast.“ © McCurry
 

www.photokina.de

dOCUMENTA (13)[br]Das Kunstereignis in Kassel

Moon Kyungwon & Leon Joonho, News from Nowhere
dOCUMENTA (13) - Juni 2012


dOCUMENTA (13)
Das Kunstereignis in Kassel

Alle vier Jahre freue ich mich auf ein absolutes Highlight: die dOCUMENTA in Kassel, die 1955 erstmals ihre Pforten öffnete. In diesem Jahr sorgte die Weltkunstschau schon im Vorfeld für einige Verwirrung: Kuratorin Carolyn Christov-Bakargiev sprach von Hunden, die Kunst betrachten, Erdbeeren, die wählen gehen, und davon, den Unterschied zwischen Frau und Tomate auszulöschen. So hat es mich nicht gewundert, dass ich beim Streifzug durch die vielen Galerien, Museen, öffentlichen Gebäude und Parkanlagen immer wieder auf verquere und versponnene Kunst gestoßen bin. Und die hat mich mindestens genau so fasziniert wie gesellschaftskritische, bezaubernde oder bildgewaltige Exponate.

 
www.13.documenta.de  

dOCUMENTA (13)[br]Die Karlsaue

Giuseppe Penone: Idee di Pietra, Bronze und Stein, 2004/2010
dOCUMENTA (13) - Juni 2012   


dOCUMENTA (13)
Die Karlsaue

So weitläufig wie in diesem Jahr habe ich die dOCUMENTA noch nie erlebt: Die Kunst verteilt sich in der gesamten Stadt, ein spannendes Erlebnis. Einer der Höhepunkt war für mich der Besuch der Karlsaue. Sie geht auf einen geometrisch geformten Lustgarten zurück, der 1586 auf der Insel zwischen Fulda und kleiner Fulda angelegt wurde – mit duftenden Kräutern und exotischen Pflanzen. Bei einem Kunstspaziergang trifft man heute auf individuell gestaltete Holzpavillons, Skulpturen zwischen Bäumen und Gewächshäusern, verwandelte Aufseher-Wohnungen und inszenierte Klänge, die selbst bei Sonnenschein einen akustischen Wirbelsturm toben lassen.

 
www.13.documenta.de 

imm cologne[br]Die internationale Möbelmesse in Köln

Tafel in der Messehalle
imm cologne - Jannuar 2012  


imm cologne
Die internationale Möbelmesse in Köln

Ich habe es bereits als Kind geliebt meinem Vater auf die Möbelmesse in Köln zu begleiten, der bei der Firma COR beschäftigt war. Auch in diesem Jahr habe ich mich auf ein kleines Stück Heimat gefreut und bin durch die Hallen der internationalen Einrichtungsmesse gestreift. Ein fester Bestandteil war dabei natürlich der Besuch am Stand von COR. Die Marke ist ihrer Philosophie treu geblieben: klare Linien, eine zurückhaltende Formensprache und die Prämisse, Möbel zu schaffen, die nicht nur ein paar Jahre, sondern Jahrzehnte lang gut aussehen. Das gleiche gilt übrigens für Interlübke, die Unternehmen sind eng miteinander verbunden. Insgesamt zeigten in diesem Jahr rund 1.200 Top-Aussteller, internationale Designer und kreative Newcomer aus 50 Ländern neue Trends, innovatives Design und etablierte Klassiker: genug Stoff, um mit mehr als einem Koffer voller Ideen zurück nach Hamburg zu reisen.

 
www.imm-cologne.de   www.cor.de   www.interluebke.de

Bread & Butter Berlin[br]tradeshow for selected brands

High Fidelity
Bread & Butter Berlin - Januar 2012  


Bread & Butter Berlin
tradeshow for selected brands

Als Stammgast der Bread and Butter in Berlin habe ich in diesem Jahr weniger auf die Fashion-Trends selbst geachtet, sondern mir deren Präsentation genau angeschaut. Besonders auffällig: der Messestand von Tommy Hilfiger. Die Models drehten auf einer Eisbahn im neuen Winteroutfit ihre Runden – ein echter Hingucker. Den Preis für die stilvollste Kampagne würde ich an Pepe Jeans vergeben. Von der Modelauswahl über die Lichtstimmung, von der Location bis zum Layout war alles stimmig und gelungen. Ganz neu für mich: der Druck auf Spanplatten bzw. Holz im Allgemeinem. Diesen eigenwilligen Look habe ich bei den unterschiedlichsten Labels entdeckt und finde, dass er für einen ganz eigenen Auftritt sorgt.
 
www.breadandbutter.com

Design Miami[br] Das Forum für Architekten und Designer

Installation von Elisa Strozyk und Sebastin Neeb 
Design Miami - Dezember 2011 


Design Miami
Das Forum für Architekten und Designer

Ein weiterer Garant für gute Ideen und ausgefallenes Design ist für mich die Design Miami. Seit drei Jahren zählt Fendi zu den Sponsoren der Messe und förderte in diesem Jahr
die beiden Berliner Künstler Elisa Stozyk und Sebastian Neeb. In ihrer Installation
„Craft Alchemie“ lassen die beiden die Grenzen zwischen Holz und Leder verschmelzen
und experimentieren mit der unterschiedlichen Beschaffenheit der beiden Materialien.
Die Metamorphose zwischen Kommoden und kunstvoll geflochtenen Lederkonstruktionen hat mich sehr beeindruckt – und nicht nur mich!

 
www.fendi.com  www.elisastrozyk.de  www.sebastianneeb.de